Flammen-Glasbarsch – Gymnochanda verae

Flammen-Glasbarsch - Gymnochanda verae, Pflegeanleitung, Steckbrief

Steckbrief Flammen-Glasbarsch
Wissenschaftlicher Name: Gymnochanda verae
Gebräuchlicher Name: Flammen-Glasbarsch
Familie: Ambassidae
Herkunft: Asien
Länge: bis 2,5 cm
Lebenserwartung: bis 6 Jahre
Wasserwerte:
Temperatur: zwischen 20 bis 28 °C
pH-Wert: zwischen  6,0 bis 7,5
Gesamthärte, GH:  bis 8
Karbonathärte, KH: bis 8
Verhalten
Ernährung: Allesfresser
Beckenregion: unterer und mittlerer Bereich
Verhalten:
Friedlich
Anzahl: mindestens 8 Tiere
Pflegegrad: Anfänger
Aquarium
Volumen: 54 Liter

Der Flammen-Glasbarsch, wissenschaftlich als Gymnochanda verae bekannt, ist eine faszinierende und exotische Fischart aus Asien. Diese Art gehört zur Familie der Glasbarsche und ist für ihre transparenten Körper und die lebendigen, flammenähnlichen Farbmuster bekannt. Im Folgenden wird ein Überblick über die natürlichen Lebensbedingungen, die Pflegeanforderungen und andere interessante Aspekte des Flammen-Glasbarsches gegeben.

Merkmale und hilfreiche Informationen zur Pflege in Aquarien

Gymnochanda verae erreicht eine moderate Größe und kann bis zu 2,5 cm lang werden. Der auffälligste Aspekt dieser Art ist ihr fast durchsichtiger Körper, der es ermöglicht, ihre inneren Organe zu sehen. Die „Flammen“-Farbzeichnung, die sich aus Rot- und Orangetönen zusammensetzt, macht sie zu einem attraktiven Aquarienfisch.

Für die Pflege in Aquarien benötigt Gymnochanda verae ein gut strukturiertes Umfeld mit viel Versteckmöglichkeiten. Ein dicht bepflanztes Becken mit Wurzeln und Steinen bietet ihnen die benötigte Deckung. Eine sanfte Wasserströmung und gute Wasserqualität sind für ihr Wohlbefinden entscheidend.

Natürlicher Lebensraum des Gymnochanda verae

Gymnochanda verae stammt aus Südostasien, insbesondere aus Flussgebieten in Indonesien. In der Wildnis bewohnen sie meist langsam fließende oder stehende Gewässer mit reichlich Vegetation. Diese Umgebung bietet nicht nur Schutz vor Raubfischen, sondern ist auch reich an Nahrung in Form von kleinen Wirbellosen.

Wasseranforderungen für Gymnochanda verae

Die idealen Wasserbedingungen für den Flammen-Glasbarsch sind:

  • pH-Wert: Leicht sauer bis neutral, zwischen 6,0 und 7,5.
  • Gesamthärte (GH): Weich bis mittelhart.
  • Temperatur: 20°C bis 28°C.

Eine regelmäßige und sorgfältige Wasserpflege ist unerlässlich, um die Ansammlung von Schadstoffen zu vermeiden und die Gesundheit der Fische zu gewährleisten.

Haltungsanforderungen für den Flammen-Glasbarsch

Gymnochanda verae kann in einem Gemeinschaftsbecken mit anderen friedlichen Arten gehalten werden. Aufgrund ihrer besonderen Erscheinung und ihrer etwas zurückhaltenden Natur sollten sie jedoch nicht mit großen oder sehr aktiven Fischen vergesellschaftet werden. Flammen-Glasbarsche sind Schwarmfische und sollten in einer Gruppe von 8 bis 10 Exemplaren gehalten werden.

Beckengenossen für Gymnochanda verae

sera fischfutter

Geeignete Beckengenossen sind andere kleine, friedliche Fischarten. Gute Kandidaten sind kleine Salmler, Zwergbuntbarsche oder andere ruhige Glasbarscharten. Es ist wichtig, dass die anderen Fische nicht zu dominant oder futterkonkurrierend sind.

Was fressen Flammen-Glasbarsche?

Die Ernährung von Gymnochanda verae sollte abwechslungsreich sein und kann kleine lebende oder gefriergetrocknete Futtertiere, wie Daphnien, Mückenlarven und Artemia, umfassen. Die Bereitschaft, Trockenfutter zu akzeptieren, kann variieren, daher ist es ratsam, eine Mischung aus lebenden und hochwertigen Trockenfutter anzubieten.

Vermehrung von Gymnochanda verae

Zur Zucht des Flammen-Glasbarschs in Aquarien liegen keine Berichte vor.

Aquaristik-Welt Shop