Knurrender Zwerggurami – Trichopsis pumilus

Knurrender Zwerggurami, Trichopsis pumilus Steckbrief, Pflegeanleitung

Steckbrief Knurrender Zwerggurami
Wissenschaftlicher Name: Trichopsis pumilus
Gebräuchlicher Name: Knurrender Zwerggurami
Familie: Osphronemidae
Herkunft: Asien
Länge: bis 4 cm
Lebenserwartung: bis 7 Jahre
Wasserwerte:
Temperatur: zwischen 22 bis 29 °C
pH-Wert: zwischen  5,9 bis 7
Gesamthärte, GH: 6 bis 15
Karbonathärte, KH: bis 12
Verhalten
Ernährung: Allesfresser
Beckenregion: mittlerer und oberer Bereich
Verhalten:
Friedlich
Anzahl: 5 Tiere
Pflegegrad: Anfänger
Aquarium
Volumen: 54 Liter

Der Knurrende Zwerggurami, wissenschaftlich Trichopsis pumilus genannt, ist eine faszinierende und beliebte Wahl für Liebhaber von Süßwasseraquarien. Dieser kleine, aber charakteristische Fisch ist bekannt für seine einzigartige Fähigkeit, knurrende Geräusche zu erzeugen, was ihm seinen Namen verleiht. In diesem Leitfaden werden wir uns detailliert mit den verschiedenen Aspekten der Pflege von Trichopsis pumilus befassen, um Ihnen ein umfassendes Verständnis für die Bedürfnisse dieser besonderen Fischart zu vermitteln.

Merkmale und hilfreiche Informationen zur Pflege in Aquarien

Der Knurrende Zwerggurami ist ein relativ kleiner Fisch, der in der Regel eine Länge von etwa 3,5 bis 5 cm erreicht. Er zeichnet sich durch einen länglichen, leicht abgeflachten Körper und eine bunte Färbung aus, die von Blau, Grün bis hin zu rötlichen Tönen reichen kann. Die Männchen sind in der Regel farbenprächtiger und zeigen während der Balz eine noch intensivere Färbung.

In Aquarien gelten sie als pflegeleicht und sind ideal für Nano- oder kleine Gemeinschaftsaquarien. Sie benötigen ein ruhiges Umfeld mit ausreichend Versteckmöglichkeiten, wie dichte Bepflanzung und schwimmende Pflanzen, die auch als Ablageflächen für die Schaumnester dienen können.

Natürlicher Lebensraum des Trichopsis pumilus

Der natürliche Lebensraum des Knurrenden Zwergguramis (Trichopsis pumilus) ist eng mit den besonderen Bedingungen der Gewässer in Südostasien verbunden. Dieses Habitat spielt eine zentrale Rolle für die biologischen und verhaltensbedingten Merkmale dieser Art. Um eine artgerechte Pflege im Aquarium zu ermöglichen, ist es wichtig, ein tiefes Verständnis für diesen Lebensraum zu entwickeln. Im Folgenden wird der natürliche Lebensraum des Trichopsis pumilus detailliert beschrieben.

Trichopsis pumilus ist in verschiedenen Teilen Südostasiens heimisch, insbesondere in Ländern wie Kambodscha, Laos, Vietnam und Thailand. Diese Region ist bekannt für ihre reichhaltigen und diversen Süßwasserökosysteme, die eine Vielzahl von Fischarten beherbergen.

Der Knurrende Zwerggurami bevorzugt stehende oder langsam fließende Gewässer. Dazu gehören Teiche, Sümpfe, Reisfelder und langsam fließende Bäche und Flüsse. Diese Gewässer sind oft flach und verfügen über eine reiche Vegetation sowohl unter als auch über Wasser. Die Pflanzendichte bietet zahlreiche Verstecke und ist entscheidend für das Überleben und Wohlbefinden dieser Art.

Der Bodengrund in ihrem natürlichen Lebensraum besteht meist aus Schlamm und organischem Detritus, was eine reiche Quelle für Nahrung darstellt. Die Vegetation spielt eine wichtige Rolle im Leben des Knurrenden Zwergguramis. Wasserpflanzen, wie Seerosen, Lotus und verschiedene Schwimmpflanzen, bieten nicht nur Verstecke, sondern sind auch entscheidend für die Schaumnestbildung während der Fortpflanzungszeit.

Wasseranforderungen für den Knurrenden Zwerggurami

Die Wasserbedingungen für den Knurrenden Zwerggurami sollten wie folgt sein:

  • pH-Wert: 5,9 bis 7,0
  • Gesamthärte (GH): Weich bis mittelhart
  • Temperatur: 22°C bis 29°C

Eine moderate bis geringe Wasserströmung ist ideal, da sie den natürlichen Lebensraum dieser Fische nachahmt. Eine regelmäßige Wasserpflege mit häufigen Wasserwechseln ist wichtig, um die Wasserqualität hochzuhalten.

Haltungsanforderungen für den Knurrenden Zwerggurami

Der Knurrende Zwerggurami ist ein friedlicher Fisch und eignet sich gut für die Gemeinschaftshaltung mit anderen kleinen, ruhigen Fischarten. Ein Aquarium mit einem Fassungsvermögen von mindestens 54 Litern ist empfehlenswert, um ihnen genügend Raum zu bieten. Die Bepflanzung des Aquariums sollte dicht sein und sowohl Schwimmraum als auch Versteckmöglichkeiten bieten.

Beckengenossen für den Knurrenden Zwerggurami

Geeignete Beckengenossen für den Knurrenden Zwerggurami sind andere kleine, friedliche Fischarten. Zu vermeiden sind aggressive oder sehr aktive Fische, da diese den ruhigen Zwerggurami stressen könnten. Gute Begleiter können kleine Salmlerarten, andere Labyrinthfische, wie Zwergfadenfische, und einige Arten von Panzerwelsen sein.

Was fressen Knurrende Zwergguramis?

Trichopsis pumilus ist ein Allesfresser und akzeptiert eine Vielzahl von Futtersorten. Eine ausgewogene Ernährung umfasst hochwertiges Flockenfutter, Granulat, sowie regelmäßige Portionen von lebenden oder gefriergetrockneten Futtertieren wie Daphnien, Mückenlarven und Artemia. Eine abwechslungsreiche Ernährung ist wichtig, um ihre Gesundheit und Farbenpracht zu fördern.

Vermehrung von Trichopsis pumilus

Die Zucht des Knurrenden Zwergguramis ist relativ einfach. Sie sind Schaumnestbauer, was bedeutet, dass das Männchen ein Nest aus Luftblasen baut, in das dann die Eier abgelegt werden. Die Eier und später die Larven werden vom Männchen bewacht und gepflegt, bis die Jungfische schwimmen können. Während dieser Zeit sollte das Männchen nicht gestört werden.

Für die erfolgreiche Aufzucht der Jungfische ist es ratsam, ein separates Zuchtbecken einzurichten. Nachdem die Jungfische zu schwimmen beginnen, benötigen sie feines Futter, wie spezielles Aufzuchtfutter oder Artemia-Nauplien.

Zusammenfassend ist der Knurrende Zwerggurami eine reizvolle und pflegeleichte Wahl für Süßwasseraquarien. Mit der richtigen Pflege und einem geeigneten Lebensraum können diese kleinen Fische gedeihen und ihre volle Schönheit und ihr einzigartiges Verhalten entfalten.


Titelbild: BEDO (Thailand)